Gruppe 52 "St. Kapistran"
der Wiener Pfadfinder und Pfadfinderinnen

Finanzielles

Wie finanziert die Gruppe 52 die Aktivitäten?
Alle Leiter*innen und auch das Elternrats-Team arbeiten ehrenamtlich. Das bedeutet, dass niemand etwas bei der Arbeit in der Pfadfinder*innen-Gruppe verdient und keine Löhne bezahlt werden. Das Budget für alle Aktivitäten und Anschaffungen stammt unter anderem aus den Mitgliedsbeiträgen, die einmal im Jahr eingehoben werden. Da wir aber alle unsere Ausgaben dadurch nicht decken könnten, veranstalten wir noch diverse Aktionen, bei denen wir Spenden sammeln. Außerdem werden für Lager extra Lagerbeiträge eingehoben. Die Höhe der Lagerbeiträge richtet sich nach Dauer, Programm und Entfernung des Lagerortes.

Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag?
Der Monatsbeitrag bei unserer Gruppe beläuft sich auf € 6,66. Verwandte unter 18 Jahren (ab 1.1.2003), die im gleichen Haushalt leben, bezahlen € 4,86 pro Monat. Des Weiteren ist noch eine jährliche Registriergebühr zu entrichten. Diese beträgt für jedes Mitglied € 33,40. Verwandte unter 18 Jahre (ab 1.1.2003 geboren), die im gleichen Haushalt leben, bezahlen € 21,40. Dieser Betrag wird zur Gänze an den Landesverband der Wiener Pfadfinder und Pfadfinderinnen abgeführt und stellt die eigentliche Registrierung dar. Diese beinhaltet zusätzlich eine Haft- und Unfallversicherung sowie den Beitrag für den Bundesverband der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs und den Landesverband Wien. In unserer Gruppe werden die Monatsbeiträge (für 10 Monate) und die Registriergebühr als einmalige Einzahlung eingehoben. Daher ist der Gesamteinzahlungsbetrag € 100,00 (10 × 6,66EUR + 33,40 EUR) oder für verwandte Gruppenmitglieder, die im selben Haushalt wohnen und unter 18 Jahre alt sind € 70,00 (10 × 4,86EUR + 21,40 EUR).

Welche Aktionen werden zum Beispiel veranstaltet?
Um alle Ausgaben zu decken (siehe unten) reichen die Mitgliedsbeiträge nicht aus. Daher veranstalten wir unter anderem einmal im Jahr das Herbstfest und die Adventkranzaktion. Beide Aktionen leben auch von der Mitarbeit der Eltern.
Das Herbstfest ist quasi unser gemeinsamer Start ins neue Schul- und Pfadijahr. Alle sind willkommen, einen Nachmittag im Pfarrgarten zu verbringen, zu essen, zu trinken und am Ende gibt es ein großes Lagerfeuer. Die Mitarbeit der Eltern bei Vorbereitung, Aufbau und Abbau und die Betreuung der Essens- und Getränkestationen sind sehr wichtig.
Die Adventkranzaktion wird bereits seit vielen Jahren von engagierten Unterstützer*innen der Gruppe organisiert und durchgeführt. Die dabei gebundenen Adventkränze können von allen Mitgliedern, Familien und Freund*innen der Gruppe bestellt und gegen eine Spende erworben werden.
Manche Stufen versuchen zusätzlich, z.B. durch Punschverkauf im Advent, ihre Lagerkassa aufzubessern, um so den Lagerbeitrag niedrig zu halten.

Welche Ausgaben hat die Gruppe?
Wir sind sehr darauf bedacht, den Kindern und Jugendlichen ein professionelles, anspruchsvolles und abenteuerliches Programm zu bieten. Bei den Pfadfinder*innen beinhaltet das zum Beispiel das Lagern in Zelten. Diese Zelte müssen angeschafft und regelmäßig gewartet werden. Auch Equipment für Lager und Heimstunden, zum Beispiel Geschirr zum Kochen, Erste-Hilfe-Koffer oder auch Material für Reparaturen in unseren Räumlichkeiten werden gekauft.
Alle Leiter und Leiterinnen des Teams bemühen sich, in ihrer Freizeit eine Ausbildung zum Jugendleiter/zur Jugendleiterin oder zum Teamleiter/zur Teamleiterin zu machen. Ebenso müssen Erste-Hilfe-Kurse absolviert werden. All diese Kurse werden von der Gruppe bezahlt.
Jährlich spenden auch wir an die Pfarre St. Kapistran, da wir die Räumlichkeiten in der Pfarre mitbenutzen können.

Finanzielle Unterstützung
Es soll allen Kindern und Jugendlichen möglich sein, Teil unserer Gruppe zu sein und das Programm mitzumachen. Wenn es zu finanziellen Engpässen und Schwierigkeiten kommt, soll dies kein Grund sein, warum ein Kind oder ein*e Jugendliche*r nicht mehr zu den Pfadis kommt oder nicht auf Lager fährt. Auch finanzielle Zuschüsse oder Erleichterungen für Mehrkindfamilien sind in unserem Budget vorgesehen. Wenn Hilfe benötigt wird, ist es jederzeit und vertraulich möglich sich bei der Elternratsobfrau unter elternrat52(a)gmx.at zu melden.