Gruppe 52 "St. Kapistran"
der Wiener Pfadfinder und Pfadfinderinnen

Elternrat

Was ist der Elternrat?

Der Elternrat ist das Mitbestimmungs-Gremium der Elternschaft in der Pfadfindergruppe und setzt sich aus Elternvertretern sowie den beiden Gruppenführern zusammen. Elternrats-Obmann/Obfrau (optional auch ein/e Stellvertreter/in) und -Kassier werden alle drei Jahre im Rahmen der Gruppenversammlung von sämtlichen Eltern der Gruppe gewählt.

Was macht der Elternrat?

Neben seinen Pflichten als vereinsrechtliches Organ (seit 201(e)8 sind wir ein eigenständiger Zweigverein der Wiener Pfadfinderinnen und Pfadfinder, womit dem Gremium weitergehende vereinsrechtliche Aufgaben zukommen)
unterstützt der Elternrat die Pfadfinderleiter und die Gruppenleitung bei administrativen Angelegenheiten und Gruppenaktionen und ermöglicht ihnen dadurch, sich mehr auf die pädagogische Kinder- und Jugendarbeit zu konzentrieren.

Wer kann im Elternrat mitmachen?

Grundsätzlich können alle Eltern von Kindern und Jugendlichen der Gruppe beim Elternrat mitmachen und diesen bei seinen Aktivitäten unterstützen. Dazu gehören etwa die Mithilfe bei Ausflügen, beim Flohmarkt, beim Herbstfest, bei der jährlichen Pfarrgartenaktion…

Mithilfe und punktuelle Unterstützung ist aber natürlich auch außerhalb des Elternrats möglich und EINDEUTIG ERWÜNSCHT. Das betrifft etwa die halbjährliche Pfarrgartenaktion *oder das jährliche *Herbstfest.
TATSÄCHLICH SIND WIR IN VIELERLEI HINSICHT AUF DIE MITARBEIT DER ELTERN ANGEWIESEN – SO ERMÖGLICHEN DIVERSE AKTIONEN ERST DIE FINANZIERUNG UNTERSCHIEDLICHER MATERIALIEN FÜR DIE JUGENDARBEIT, WÄHREND ANDERE UNS DIE NUTZUNG DER PFARR-RÄUMLICHKEITEN ALS PFADFINDERHEIM ERMÖGLICHEN!

Wie erreiche ich den Elternrat?

Seit Mai.2019 hat Natascha Steiner-Brabec die Funktion als Obfrau in unserer Gruppe und ist unter elternrat52@gmx.at erreichbar. Mariella Richter ist stellvertretende Elternratsobfrau. Elternratskassier ist Nikolaus Borbely. Die weiteren Mitglieder sind Kerstin Exner-Mahrhofer, Paul Hefelle, Christian Pichler, Melanie Schüller und Gerlinde Spörker.

Zu guter Letzt darf auf unsere “Alt-Elternräte” rund um die ehemalige Obfrau Margit Kainz verwiesen werden. Deren Kinder sind dem Jugend-Pfadfinder-Alter schon entwachsen und dennoch engagieren sie sich nach wie vor in und für die Gruppe. Etwa durch ihre Mitarbeit bei den o.a. Aktionen oder auch durch das jährliche Adventkranzbinden, das uns durch Einnahmen von Spenden für die Kränze viel ermöglicht. Immerhin produzieren die fleißigen Hände jährlich über 200 Kränze.
Das ist doch ein Anreiz zur Mitarbeit! Also nicht zögern, mittun!

Ausführlichere Informationen zum Thema findet man hier:
http://www.wpp.at/organisation/elternrat (öffnet sich in einem neuen Fenster)